28.02.2009

Endivien (Chicorée) gefüllt mit Champignons & Shrimps


Resteverwertung galore! Ein paar Endivien, die bereits Friss-mich!-Alarm schlugen, einige Champignons - die machen eh bei jeder Sause mit - , eine Handvoll Shrimps... Zack, zack, zack! Und fertig war das Mittagsessen von Klein-Nata...

Ausserdem, oh wie passend, kann ich die Gelegenheit nutzen, um mein erstes Rezept bei einem deutschen Kochblog-Event einreichen, nämlich beim „Garten-Koch-Event“ vom gaertnerblog.de...

GKE_Februar09_400x112

Ja, genau! Thema: Champignons. Na also!

Nachdem ich jetzt seit letztem Sommer mit der spanischen Version meiner Küchenabenteuer hier und da an solchen Events teilnehme, war das jetzt hier mal eh längst überfällig...

Übrigens: Dafür, dass dieses Gericht so aus der Not geboren war hat es fantastisch geschmeckt. Kommt sofort in die Rezepteschublade. Aber hallo...!

Zutaten (für 4):

  • 12 Endivien (Chicorée)
  • ca. 150 g Shrimps, klein geschnitten
  • ca. 150 - 200 g Champignons, klein geschnitten
  • ca. 4 EL Mehl
  • 150-175 ml Sahne
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl oder Butter
  • 4 EL Weißwein
  • zum Panieren: 1 gequirltes Ei (angereichert mit ein bissl Salz & Pfeffer & 'n wenig Milch), Semmelbrösel, Mehl
  • Fett/Öl zum Frittieren
  • Kräutersalz
  • Pfeffer

Wie es gemacht wird:

Die Enden der Endivien abschneiden und die äußeren Blätter entfernen. Die Endivien in Wasser mit Salz und ein Schuss Olivenöl ca. 10 Minuten lang bei kleiner Flamme kochen. Von der Kochstelle nehmen und auf einem Teller abkühlen lassen.


Während die Endivien kochen, die „Füllung“ zubereiten: Je eine Frühlingszwiebel und eine Zehe Knoblauch klein hacken und mit wenig Öl oder Butter in einer Pfanne andünsten. Etwa die Hälfte der Champignons und Shrimps sowie 2 EL Weißwein hinzufügen und alles kurz zusammen anbraten. Mit Kräutersalz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Etwa 3-4 EL Mehl zugeben und gut einrühren, mit Sahne begießen (nach Augenmaß, bis eine gute dickflüssige Konsistenz entstanden ist, etwa 75-100 ml) und aufkochen lassen. Ein Minütchen unter Rühren kochen und dann abkühlen lassen.

Die gekochten Endivien längst halbieren, unschöne Ecken/Spitzen entfernen. Vom Inneren einige Blätter bzw. den Strunk entfernen (um Raum für die Füllung zu schaffen). Die nun daraus resultierenden Endivien-Schiffchen auf Küchenpapier zu Ende abtropfen lassen (zueinander gehörende Endivien-Hälften zusammen hinlegen damit später die Zusammensetzung der Hälften gut klappt).


Die trockenen Endivienhälften mit Hilfe eines Teelöffels mit der kalten Champignon-Shrimp-Masse füllen und je zwei dieser gefüllten Schiffchen zu ganzen Endivien zusammensetzen.


Die Endivien gleichmäßig von allen Seiten panieren (erst in Mehl wenden, dann in Ei tauchen und zu guter Letzt in Semmelbrösel drücken). Sie werden anschließend in heißem Fett frittiert bis sie gleichmäßig goldbraun und knusprig sind.

Für die Sauce erneut Knoblauch und Frühlingszwiebel hacken und dünsten, restliche Champignons und Shrimps sowie 2 EL Weißwein hinzufügen und anbraten. Optional kann an dieser Stelle auch ein wenig von dem Endivienkochwasser hinzugegeben werden (1-2 EL davon). Den Pfanneninhalt mit Sahne aufgießen und kurz aufkochen lassen. Kurz vor dem Servieren mit Pfeffer abschmecken.


Zum Servieren: Etwas Sauce auf den Teller geben, die Endivien darauf legen und mit noch ein wenig Sauce dekorieren.

Sehr lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen